Das Leitbild unserer Schule

Ler­nen un­ter dem Re­gen­bo­gen be­deu­tet für uns Ler­nen in Ge­bor­gen­heit, re­spekt­vol­ler At­mo­sphä­re, Frei­heit und Viel­falt.

 

In ei­nem Leit­fa­den für die Zu­sam­men­ar­beit an un­se­rer Schu­le ver­pflich­ten sich die Lehr­kräf­te, El­tern und die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zur ver­trau­ens­vol­len, ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Ko­ope­ra­ti­on im Sin­ne ei­ner gu­ten Schul­ge­mein­schaft, ins­be­son­de­re zum Woh­le der Kin­der. Es ist uns wich­tig, dass al­le Kin­der, un­ab­hän­gig von Re­li­gi­on, ethi­scher Welt­an­schau­ung, Ge­schlecht, Al­ter, Her­kunft und in­di­vi­du­el­len Fä­hig­kei­ten ei­ne gu­te Bil­dung und Er­zie­hung er­hal­ten.

Eu­ro­pa und die Welt ha­ben wir im­mer im Blick, nicht nur hin­sicht­lich der vie­len Na­tio­na­li­tä­ten an un­se­rer Schu­le. Im Schul­all­tag hat die eng­li­sche Spra­che ei­ne um­fang­rei­che Be­deu­tung. Die Fä­hig­keit zur prak­ti­schen An­wen­dung er­mög­licht in­ter­kul­tu­rel­le Be­geg­nun­gen, Er­fah­run­gen und Lern­pro­zes­se.

Wir ar­bei­ten im Team. Ne­ben dem Kol­le­gi­um tra­gen El­tern, El­tern­bei­rat, För­der­kreis, ex­ter­ne Fach­kräf­te wie z.B. in der Schul­so­zi­al­ar­beit so­wie zahl­rei­che Eh­ren­amt­li­che da­zu bei, dass Bil­dung und Schul­le­ben zum Wohl der uns an­ver­trau­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler best­mög­lich ge­lin­gen. Vor­aus­set­zung hier­für ist wie­der­um ei­ne ver­trau­ens­vol­le Zu­sam­men­ar­beit und ei­ne nach­voll­zieh­ba­re Trans­pa­renz in we­sent­li­chen Ent­schei­dungs­pro­zes­sen.

Mit in­no­va­ti­ven Me­tho­den be­geg­nen wir dem Ge­sell­schafts­wan­del und stre­ben nach ho­her Un­ter­richts­qua­li­tät. In lo­ka­len und in­ter­na­tio­na­len Leh­rer­fort­bil­dun­gen wird un­ser Schwer­punkt „Ler­nen des Ler­nens“ ver­tieft. Lehr­kräf­te, Schü­le­rin­nen und Schü­ler er­hö­hen ih­re Me­tho­den­kom­pe­tenz durch ein schul­in­ter­nes Cur­ri­cu­lum. Die Di­gi­ta­li­sie­rung des Ler­nens wird durch ei­ne ef­fi­zi­en­te und an­wen­der­freund­li­che Aus­stat­tung ge­stützt. Ein kom­pe­ten­ter und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ter Um­gang mit den neu­en Me­di­en be­rei­tet die Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf die An­for­de­run­gen un­se­res di­gi­ta­len Zeit­al­ters vor.

De­mo­kra­tie durch­zieht un­se­ren Schul­all­tag. Um sie le­ben zu kön­nen, muss sie im all­täg­li­chen Un­ter­richt und in ge­ziel­ten Pro­jek­ten wie bei­spiels­wei­se dem Klas­sen­rat schritt­wei­se er­lernt und prak­tisch er­probt wer­den. Des­halb wer­den in Gre­mi­en wie der Ele­fan­ten­run­de für die Kin­der oder dem El­tern­bei­rat de­mo­kra­ti­sche Struk­tu­ren um­ge­setzt.